Vom Truppmann bis zum Atemschutzgeräteträger

AKTIVE DIENST

 

Die Laufbahn im Dienste der Feuerwehr. Info über Ausbildung und Ausbildungsstand unserer Wehr...

In den aktiven Dienst der Feuerwehr wird man im Alter von 18 Jahren aufgenommen. Der Dienst endet in der Regel mit Vollendung des 63. Lebensjahres. Er erfolgt ausschließlich ehrenamtlich, d.h. die Kameraden leisten unbezahlten Dienst in ihrer Freizeit, um in Not geratene Menschen zu helfen.

 

Die aktive Wehr zählt momentan 38 Personen. Nach Aufnahme in die aktive Wehr erfolgt die Truppausbildung (MTA) die mit der Qualifikation Truppführer abschließt. Wenn es die Gesundheit zulässt wird nach erfolgreichem Abschluss der Truppausbildung die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger durchlaufen.

Weitere mögliche Lehrgänge während der Laufbahn in der aktiven Feuerwehr sind unter anderem die Ausbildung zum Maschinisten, technischen Hilfeleistung (THL), Sprechfunker, Kettensägenführer und Gruppenführer.

Der momentane Ausbildungsstand umfasst 6 Gruppenführer, 32 Truppmann/Truppführer bzw. MTA, 22 Atemschutzgeräteträger, 13 Maschinisten, 14 Sprechfunker, 11 für technische Hilfeleistung (THL), 10 Kettensägenführer, 9 CE Führerscheinbesitzer und 3 Ausbildungen im Brandhaus. Die Ausbildung erfolgt je nach Lehrgang im Landkreis an den Stützpunktfeuerwehren oder an der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.

 

Um den reibungslosen Einsatz mit Kameraden und Technik zu gewährleisten, werden in regelmäßigen Abständen Übungen in der eigenen Feuerwehr abgehalten und die Atemschutzgeräteträger durchlaufen zusätzlich noch zweimal im Jahr die Atemschutzstrecke in Bad Neustadt an der Saale. Mittlerweile gehört auch zur praktischen Ausbildung unserer Atemschutzgeräteträger der Besuch im Brandhaus der Feuerwehrschule Würzburg sowie im mobilen Brandschutzcontainer, wenn dieser in Bad Neustadt a. d. Saale stationiert ist.