Was Sie über uns wissen wollen

ALLGEMEINES

 

Wir stellen uns vor mit Infos über die Marktgemeinde, Gründung der Wehr, schützenswerte Objekte

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Saal an der Saale im Jahre 1869. Im Laufe der rund 140 jährigen Geschichte haben sich rund 900 Männer in ihren Dienst gestellt . Während dieser Zeit gab es 18 Kommandanten.

In den 140 Jahren waren kleinere und größere Brände zu verzeichnen, darunter allein rund 20 Großbrände, z.B. eine Mühlenbaufirma oder 1991 eine Scheune. Zu den technischen Geräten gehören ein HLF20/16 Aufbau Schlingmann (seit 17.03.2007), eine Anhängeleiter AL10 und ein Mehrzweckanhänger für Ölschadens- und Brandbekämpfung. Vor der Anschaffung des HLF20/16 hatte die Feuerwehr ein LF 8 DB 608 Aufbau Bachert, das seit 1976 im Dienst war. Zu unserer Raritätensammlung gehört noch unsere voll funktionsfähige historische Löschpumpe (Baujahr 1892, Hersteller G.A.Hermann). Der Bau unseres neuen Feuerwehrgerätehauses hat im Juni 2007 begonnen und wurde im Mai 2008 abgeschlossen. Seit Dezember 2007 konnten die Geräte in der neuen Fahrzeughalle stationiert werden. Vor dem Neubau stand das Feuerwehrfahrzeug seit 1976 in der  Feuerwehrgerätehalle im Ortszentrum.

Der Aufgabenschwerpunkt unserer Feuerwehr hat sich im Laufe der Jahre verlagert. Sonst wurden nur Brände gelöscht und heute steht die technische Hilfeleistung im Mittelpunkt. Im Verhältnis stehen ein Brandeinsatz zu 4 Hilfeleistungen. Daher wird heute mehr Anspruch an jedem einzelnen Feuerwehrmann sowie an Ausbildung und Gerät gestellt. Zu unseren schützenswerten Objekten gehören eine Großtankstelle, 2 holzverarbeitende Großbetriebe, ein metallverarbeitender Großbetrieb (ca.150 Beschäftigte), und 3 KFZ Werkstätten, sowie diverse Kleinhandwerksbetriebe und noch mehrere Lebensmittelgeschäfte. Ebenfalls ist die Feuerwehr Saal im Alarmplan für einen Autobahnabschnitt auf der A71 zwischen Mellrichstadt und Bad Neustadt eingeteilt.

Unsere Wehr hat heute einen Personalstand von 30 Aktiven, davon sind im einzelnen ausgebildet: 13 Maschinisten, 18 Atemschutzgeräteträger, 14 Sprechfunker, 4 Gruppenführer, 8 Feuerwehrmänner für technische Hilfeleistung(THL), 16 ausgebildete Kettensägenführer, 11 CE-Führerscheinbesitzer und 3 Ausbildungen im Brandhaus der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg. Jeder Gruppenführer absolvierte seine Ausbildung an der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.

Alarmiert werden die Wehrmänner primär durch Sirene und Funkmeldeempfänger (20 Stück). Als Zusatzalarmierung besitzen wir seit März 2007 ein SMS Alarmierungssystem.

Jugendliche aus Saal zwischen 14 und 18 Jahren sind in der Jugendfeuerwehr zusammengefasst. Diese 6 aktiven Jugendlichen legten zusammen mit der Jugendfeuerwehr Waltershausen und Wülfershausen in Bad Königshofen die Jugendspange ab. Im Jahr 2001 wurde zusammen das Bayerische Jugendleistungsabzeichen abgelegt. Auch wird jedes Jahr im Herbst, für die Jugendlichen der Gemeinden der Wissenstest durchgeführt.

Bei all der Arbeit, und immer für den Ernstfall gerüstet, kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz, so wird jedes Jahr unser Sommerfest mit Schauübung und ein Feuerwehrausflug abgehalten.

Auch gehören Besichtigungen in unserer Feuerwehr zum Programm und wir leisten zusammen mit der Feuerwehr Waltershausen jedes Jahr unseren Beitrag zum Ferienprogramm der Marktgemeinde

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Saal an der Saale im Jahre 1869. Im Laufe der rund 150 jährigen Geschichte haben sich rund 900 Männer in ihren Dienst gestellt . Während dieser Zeit gab es 18 Kommandanten.

In den rund 150 Jahren waren kleinere und größere Brände zu verzeichnen, darunter allein rund 20 Großbrände, z.B. eine Mühlenbaufirma oder 1991 eine Scheune. Zu den technischen Geräten gehören ein HLF20/16 Aufbau Schlingmann (seit 17.03.2007), eine Anhängeleiter AL10 und ein Mehrzweckanhänger für Ölschadens- und Brandbekämpfung. Vor der Anschaffung des HLF20/16 hatte die Feuerwehr ein LF 8 DB 608 Aufbau Bachert, das seit 1976 im Dienst war. Zu unserer Raritätensammlung gehört noch unsere voll funktionsfähige historische Löschpumpe (Baujahr 1892, Hersteller G.A.Hermann). Der Bau unseres neuen Feuerwehrgerätehauses hat im Juni 2007 begonnen und wurde im Mai 2008 abgeschlossen. Seit Dezember 2007 konnten die Geräte in der neuen Fahrzeughalle stationiert werden. Vor dem Neubau stand das Feuerwehrfahrzeug seit 1976 in der  Feuerwehrgerätehalle im Ortszentrum.

Der Aufgabenschwerpunkt unserer Feuerwehr hat sich im Laufe der Jahre verlagert. Sonst wurden nur Brände gelöscht und heute steht die technische Hilfeleistung im Mittelpunkt. Im Verhältnis stehen ein Brandeinsatz zu 4 Hilfeleistungen. Daher wird heute mehr Anspruch an jedem einzelnen Feuerwehrmann sowie an Ausbildung und Gerät gestellt. Zu unseren schützenswerten Objekten gehören eine Großtankstelle, 2 holzverarbeitende Großbetriebe, ein metallverarbeitender Großbetrieb (ca.150 Beschäftigte), und 3 KFZ Werkstätten, sowie diverse Kleinhandwerksbetriebe und noch mehrere Lebensmittelgeschäfte. Ebenfalls ist die Feuerwehr Saal im Alarmplan für einen Autobahnabschnitt auf der A71 zwischen Mellrichstadt und Bad Neustadt eingeteilt.

Unsere Wehr hat heute einen Personalstand von 30 Aktiven, davon sind im einzelnen ausgebildet: 13 Maschinisten, 18 Atemschutzgeräteträger, 14 Sprechfunker, 4 Gruppenführer, 8 Feuerwehrmänner für technische Hilfeleistung(THL), 16 ausgebildete Kettensägenführer, 11 CE-Führerscheinbesitzer und 3 Ausbildungen im Brandhaus der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg. Jeder Gruppenführer absolvierte seine Ausbildung an der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.

Alarmiert werden die Wehrmänner primär durch Sirene und Funkmeldeempfänger (20 Stück). Als Zusatzalarmierung besitzen wir seit März 2007 ein SMS Alarmierungssystem.

Jugendliche aus Saal zwischen 12 und 18 Jahren sind in der Jugendfeuerwehr zusammengefasst. Auch wird jedes Jahr im Herbst, für die Jugendlichen der Gemeinden der Wissenstest durchgeführt.

Bei all der Arbeit, und immer für den Ernstfall gerüstet, kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz, so wird jedes Jahr unser Sommerfest abgehalten.

Auch gehören Besichtigungen in unserer Feuerwehr zum Programm und wir leisten zusammen mit der Feuerwehr Waltershausen jedes Jahr unseren Beitrag zum Ferienprogramm der Marktgemeinde.

Der ORT

Saal an der Saale (amtlich: Saal a. d. Saale) ist ein Markt und liegt nördlich in Unterfranken im Freistaat Bayern zwischen den Ausläufern der Rhön und den Hassbergen an den Landesgrenzen zu Hessen und Thüringen im Landkreis Rhön Grabfeld.

Der Ort befindet sich im Zentrum des Grabfelds, einem uralten Siedlungsraum, am Zusammenfluss der Milz und der Fränkischen Saale. Ebenfalls liegt Saal a. d. Saale direkt an der Bundesstraße B279 zwischen Bad Neustadt a. d. Saale und Bad Königshofen.

Zusammen mit dem Gemeindeteil Waltershausen, der 1978 durch die Gebietsreform eingemeindet wurde, wohnen hier 1.575 Bürgerinnen und Bürger (Stand 31.12.2007).

Der Markt Saal a. d. Saale ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Saal a. d. Saale, der auch die Gemeinden Großeibstadt und Wülfershausen a. d. Saale angehören.

 

Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Rhön-Grabfeld
Verwaltungsgemeinschaft: Saal a. d. Saale

Höhe:  254 m ü. NN
Fläche: 21,6 km²
Einwohner: 1575 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner je km²

Postleitzahl: 97633
Vorwahl Telefon: +49 (0)9762
Kfz-Kennzeichen: NES (Neustadt a. d. Saale)

 

Internet: www.saal-saale.de