HLF 20/16

Fahrzeugtyp:              Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16
Funkrufname:             Florian Saal 40/1
Fahrzeughersteller:  Mercedes Benz
Aufbauhersteller:       Schlingmann
Erstzulassung:           03/2007

Motorleistung:            280 PS

Getriebeart:                6-Gang Halbautomatik
Kfz-Kennzeichen:      NES-FF 400
Sitzplätze:                   9
Löschwassertank:      2000 Liter

Gewicht:                      14 t
Besondere Ausstattung:

 - 1 Schnellangriffeinrichtung mit 50m Druckschlauch

 - 1 elektronische Pumpensteuerung
 - 1 elektro-pneumatisch beweglicher Lichtmast, 2x 1000W
 - 1 Stromerzeuger 13kVA
 - 4 Atemschutzgeräteträger
 - 1 Anhängeeinheit mit Einmannschlauchhaspel

 - 1 Anhängeeinheit für Verkehrabsicherung
 - 1 Rettungssatz für technische Hilfeleistung

 - Schleuderketten

 - Wärmebildkamera

 

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16 bietet Platz für eine Gruppe, die im feuerwehrtechnischen Sprachgebrauch 9 Personen enthält. Diese Gruppe ist unterteilt in Maschinist, der gleichzeitig der Fahrer ist, einem Gruppenführer und 7 weitere Feuerwehrmänner. Das Kürzel HLF20/16 entspricht der Norm für dieses Feuerwehrfahrzeug. Die Buchstaben "HLF" bedeuten die Abkürzung für ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Die "20" definiert die Pumpenleistung, und bedeutet eine Fördermenge von mindestens 2000 l/min bei einem Ausgangsdruck von 8 bar. Die "16" steht für 1600 l Löschmittel und ist bei dieser Normbezeichnung die Mindestgröße für den Wassertank. Dieser Fahrzeugtyp kann aber je nach Auslegung noch größere Werte annehmen. So wurde auch unser HLF20/16 mit einem größeren Wassertank, nämlich 2000 Liter, ausgerüstet, weil das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs damit noch nicht überschritten wurde und die restlichen Geräte trotzdem problemlos in die Geräteräume verstaut werden konnten.

 

Die schwerpunktmäßige Beladung auf dem HLF 20/16 besteht aus einer umfangreichen Ausrüstung zur Brandbekämpfung sowie zur technischen Hilfeleistung. So sind u. a. auf dem Fahrzeug etwa 180 Meter B-Schläuche, die hauptsächlich für längere Schlauchförderstrecken verwendet werden, auf einer fahrbaren Haspel oder in den Geräteräumen verstaut. Drei Schlauchtragekörbe mit je drei C-Schläuchen (20m) entsprechen 180 Meter, die in erster Linie in Verbindung mit den verschiedenen Typen der Strahlrohre zur Brandbekämpfung am Brandherd eingesetzt werden. Vier umluftunabhängige Atemschutzgeräte ermöglichen das Arbeiten in verauchter oder gesundheitsgefährdenden Umgebung. Zwei dieser Atemschutzgeräte sind im Mannschaftraum untergebracht, damit sich der Angriffstrupp (1.Trupp) während der Fahrt zum Einsatzort ausrüsten kann. Zur schnellen Brandbekämpfung ist im hinteren Geräteraum auf einer Haspel ein 50 Meter Schnellangriffsschlauch installiert, der sofort durch den Wassertank mit Wasser verbunden ist. Für bestimmte Brände stehen auch noch verschiedene Arten von Feuerlöschern zur Verfügung.

Neben dem Material zur Brandbekämpfung verfügt das HLF20/16 über eine Beladung zur technischen Hilfeleistung.
Hierzu gehören ein Stromerzeuger, ein elektro-pneumatisch beweglicher Lichtmast mit 2 x 1000W Strahlern und ein hydraulischer Rettungssatz mit Schere, Spreizer und Zylindern. Weiterhin gehören unter anderem ein Mehrzweckzug, eine Tauchpumpe, eine Kettensäge, eine Motorflex, Verkehrsabsicherungsmaterial, Hitzeschutzhauben und ein Drucklüfter zum Entlüften von verrauchten Gebäuden zur Beladung.

Aussenansicht

 

Geräteräume:  G1 / G3 / G5

Geräteräume:  G2 / G4 / G6  

Geräteraum:  GR  

Beladung

 

Geräteraum G1

Auf dem unteren Schwenkelement

1  Motorpumpenaggregat

1  Schneidgerät mit Zubehör (Rettungsschere S270-71)

1  Spreizer mit Zubehör (SP60)

 

Auf dem oberen Schwenkelement

3  Rettungszylinder (RZ1-3)

1  Schwelleraufsatz

1  Airbagsicherung

1  Glasmanagement (Glas-Master)

2  Hebekissen

 

 

 

 

 

Im hinteren Bereich

1  Schornsteinfegerwerkzeug

1  Satz Elektrowerkzeug

1  Satz Handwerkzeug

1  Tauchpumpe

1  Mehrzweckzug Z16 mit Zubehör (Greifzug)

2  Unterbaublöcke

    Zubehör für Hebekissen

 

 

 

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

 

Geräteraum G2

1 Stromerzeuger 13 kVA

1 Kanister 5 ltr.

2 Kabeltrommeln 230 V

1 FI-Schutz

1 Flutlichttrage

1 Motorkettensäge mit Zubehör

1 Kombikanister

2 Schnittschutzanzüge

2 Schutzhelme

1 Spaltkeil

1 Motortrennschleifer

6 Trennscheiben

2 Schutzbrillen

1 PKW-Abstützsystem (STAB-FAST)

 

Auf dem Schiebeelement

1 Spaten

2 Dunggabeln

2 Dunghacken

2 Stechschaufeln

2 Besen

2 Feuerwehräxte

1 Holzaxt

1 Brechstange

1 Bügelsäge

1 Bolzenschneider

1 Nageleisen

1 Stativ mit Zubehör

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

 

Geräteraum G3

6 Atemschutzmasken

6 Filter

4 Druckluftflaschen für Atemschutzgeräte

1 Druckluftflasche für Feuerlöscher (High-Press)

   Unterbaumaterial aus Holz

2 Hochwasserhosen

2 Hitzeschutzbekleidungen

2 Handscheinwerfer

2 Atemschutzgeräte (Ersatztrupp)

 

 

 

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

 

 

Geräteraum G4

6 Schaummittelbehälter 20 ltr.

1 Schaumstrahlrohr M/S 4    (für Mittel- und Schwerschaum)

1 Ansaugschlauch D

1 Lüftungsgerät

4 Mehrzweckschutzanzüge (leichter Chemieschutzanzug)

4 Verkehrswarnleuchten

1 Streuwagen

 

 

>Für Großansicht bitte auf das Bild klicken<

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

 

Geräteraum G5

1 Kanister mit Ölbindemittel

1 Rauchvorhang

4 Saugschläuche

3 Schlauchtragekörbe mit C-Schläuchen

1 Verteiler

2 Übergangsstücke B-C

1 Seilschlauchhalter

1 Kellersaugkorb

2 Unterlegkeile

2 Schachtabdeckung

2 Schaumstoffabdeckplatten

1 Absaugvorrichung

1 Kanister 20 ltr.

1 Eimer

3 Mulden

1 Druckbegrenzungsventil

2 Feuerwehrleinen (Rettungsleinen)

 

Im Traversekasten

1 Sack Ölbindemittel

(1 Kasten mit Getränken)

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

 

Geräteraum G6

1 Druckschlauch DN25/50 m mit Hohlstrahlrohr (Schnellangriffseinrichtung)

5 Druckschläuche B (20 m)

1 Druckschlauch B (5 m)

2 Schachthaken

 

Auf dem vorderen Schiebeelement

3 Hohlstrahlrohre C

2 Strahlrohre B

2 Stützkrümmer

1 Übergangsstück C-D

1 Schaumzumischer Z4

1 Feuerlöscher K5

1 Feuerlöscher PG6

 

Auf dem hinteren Schiebeelement

Hygieneeinheit mit Wasserhahn, Seifen- und Papierspender

Druckluftpistole

1 High-Press (Hochdruckschaumlöscher)

1 Feuerlöscher PG6

 

 

 

Im Traversekasten

1 Druckschlauch B (20m)

1 Verteiler

1 Kurbel für Schlauchhaspel

 

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

 

Geräteraum GR

1 Pumpe

1 Saugkorb

1 Saugschutzkorb

1 Sammelstück

1 Übergangsstück A-B

2 Mehrzweckleinen

3 Kupplungsschlüssel

1 Kurbel für Schnellangriffshaspel

1 Steuerung von Flutlichtmast auf Dach

1 Funksprechgerät für 4m Band

1 Überwachungstafel für Atemschutzgeräteträger

 

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

Fahrzeugdach

1 Schiebeleiter

1 Steckleiter

1 Einreishacken

   Gestänge für Schornsteinfegerwerkzeug

2 Schlauchbrücken

1 elektro-pneumatisch beweglicher Flutlichtmast mit 2 Strahlern (2x1000W)

1 Rettungsbrett

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

Fahrer/ Beifahrer (Gruppenführer)

1 eingebautes Funksprechgerät für 4m Band

1 HRT Digitalfunkgerät (Festeinbau)

3 MRT Digitalfunkgeräte (Handgeräte) 

1 Mikrofon für Durchsagen über den Außenlautsprecher

1 UKW-Radio

2 Handfunksprechgerät für 2m Band

2 Winkerkellen

1 Gurtmesser

diverse Unterlagen und Nachlagewerke

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

Mannschaftskabine

2 Atemschutzgeräte

4 Feuerwehrleinen (Rettungsleinen)

2 Handscheinwerfer

2 Handsprechfunkgeräte für 2m Band

2 MRT Digitalfunkgeräte (Handgeräte) 

4 Fluchthauben

2 Warndreiecke

1 Wärmebildkamera

 

 

Im Sitzkasten vorne:

9 Warnwesten

1 Wagenheber

1 Satz Fahrgestellwerkzeug

 

Im Sitzkasten hinten:

1 Verbandskasten

1 Krankenhausdecke

1 Krankentrage

1 Rettungstuch

1 Abschleppseil 5m

2 Schäkel

1 Rundschlinge

6 Bindestränge

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

Anhängeeinheit mit Einmannhaspel

8 Druckschläuche B (20m)

1 Standrohr

1 Standrohrschlüssel

[zurück zur Fahrzeugübersicht]

Anhängeeinheit für Verkehrsabsicherung

8 Verkehrsleitkegel

3 Verkehrswarnleuchten

3 Faltwarndreiecke

 

[zurück zur Fahrzeugübersicht]